Archiv

Januar - NGC 2359 Thor`s Helm Nebel

NGC 2359 ist ein Emissionsnebel im Sternbild Großer Hund. Er wird von einem Wolf-Rayet-Stern zum Leuchten angeregt und wird deswegen als Wolf-Rayet-Ringnebel klassifiziert.

Im Deutschen ist er sowohl unter dem Namen Entennebel wie Thor`s Helm bekannt. Die Entfernung zum Nebel beträgt ca. 15.000 Lichtjahre und hat einen Durchmesser von ca 20 Lichtjahren.

Die Aufnahme ist von Mitte Januar 2020. Es wurden 45 Aufnahmen à 5min gemacht. Als Kamera wurde eine ZWO ASI 294 MC Pro verwendet. Fotograf Niklas Walther.

Februar  - M78 Reflektionsnebel im Orion

M78, auch NGC 2068 ist ein Reflektionsnebel im Sternbild Orion. Im Deutschen trägt er den Beinamen Freundlicher Geist Casper Nebel.
Im Wesentlichen stellt M78 eine Region dar wo sich Interstellare Materie verdichtet hat.

Die blaue Farbe kommt vom Sternenlicht das von den Sternen in der Materie Reflektiert wird. An den Rändern erkennt man wir Stück um Stück die Materie dünner wird und sicher der Hintergrund mit Sternen füllt. 

Die Aufnahmen wurden mit einer ZWO ASI 1600 Pro gemacht. Fotograf, Helmut Degler.

März - M33 Dreiecksgalaxie

M33 ist eine Spiral Galaxie im Sternbild Dreieck.
Sie bildet nach der Andromeda Galaxie die 2. hellste Galaxie unserer lokalen Gruppe.


Ihre Helligkeit verteilt sich aber auf eine große Fläche. Dadurch lässt Sie sich erst mit Ferngläsern oder Teleskopen mit dem bloßen Auge erkenne.

Werner Löhle hat die Aufnahme 2018 gemacht.
Sie ist mit einer OSC Kamera und einer gesamt
Belichtungszeit von 150min gemacht worden.

April - M106

M106 ist eine Spiralgalaxie im Sternbild 'Jagdhund' mit der scheinbaren Helligkeit von 
8.3 mag. Die Entfernung beträgt ca. 24 Mio. Lichtjahre und misst ca. 135.000 Lj. im Durchmesser. 

Durch die Aussendung von starker Röntgenstrahlung wird sie in die Gruppe der "Seyfert-Galaxien" eingeordnet. Im Zentrum besitzt sie ein außergewöhnlich aktives massives Schwarzes Loch (aktiver Galaxien Nukleus) mit der 40 millionenfachen  Masse der Sonne.

Das Bild wurde 2020 von Helmut Degler aufgenommen. Als Aufnahme Methode wurde LRGB verwendet.

M106

Mai - M51 Whirlpool Galaxie

Eine der bekanntesten Galaxien ist M51, die Whirlpool oder Strudel Galaxie. Sie liegt, zusammen mit ihrem Partner NGC 5195 (links neben M51) im Sternbild Jagdhunde und hat eine Magnitude von 8,4 mag. .

Die Galaxie befindet sich, wie man auf dem Bild durch die roten gebiete in den Armen erkennen kann, in einem Prozess der extrem hohen Sternentstehung. Die wird durch die Gezeitenwechselwirkung mit NGC 5195 hervorgerufen. 

Außerdem besitzt M51 einen AGN und ist damit eine der wenigen Seyfert-Galaxien in unserer nähe.

Das Bild wurde 2020 von Niklas Walther aufgenommen.

Juni - M64 Black Eye Galaxie

M64 oder NGC4826 – Blackeye Galaxie ist eine Spiralgalaxie im Sternbild Coma Berenice.

M64 ist eine Typ 2 Seyfert Galaxie, was bedeutet das Sie einen AGN besitzt. Prominent zu sehen ist zudem das schwarze Staub und Dunst Band welches einen Durchmesser von ca. 8000 Lj. hat.

Dieses Band ist eine höchst aktive Sternenstehungs Region

M64 besteht aus 2 gegeneinander läufigen Scheiben. Eine davon ist das innere dunkle Band das andere bildet die Außenregionen.

 

Mit einer Entfernung von ca. 17 mio. Lichtjahren gehört M64 zu den Kosmischen Nachbarn.


 

Das Bild wurde von Werner Löhle 2020 aufgenommen. Als Kamera wurde eine ZWO ASI 2600 MC Pro mit 26 MP Auflösung verwendet.

Juli - Schockfront in NGC 7000

NGC 7000 oder Nordamerika Nebel ist ein Emissionsnebel im Sternbild Schwan, nahe des Sterns Deneb.

Zu sehen im Ausschnitts des Nebels ist die so genannte "Cygnus Wall", eine Schockfront aus Gas geformt durch den Strahlungsdruck naher Sterne.

Durch die scheinbare Größe des Nebels wurde seine Entfernung auf ca. 1800 Lj. geschätz. Staub zwischen der Erde und dem Nebel verhindert die Bestimmung der genauen Entfernung und des oder der Sterne die für die Ionisierung verantwortlich sind.

Das Bild wurde von Niklas Walther um die Mittsommer-wende 2020 aufgenommen. Zusammengesetzt als Falschfarbenbild mit den Filtern SII, Ha, OIII.

Copyright @ Badenastro.de 2020 . Alle Rechte vorbehalten